KGS Zugweg

KGS Zugweg

GGS Johanniterschule

Die Grundschule Zugweg in der Kölner Südstadt ist eine kölsche Schule mit langer Tradition. Unsere Schwerpunkte sind Bilingualität (Deutsch-Italienisch), forschendes Lernen und soziales Lernen. Das Betreuungsangebot beruht auf dem Fundament einer christlichen Wertevermittlung. Zentrale schulische Erziehungsziele wie Mündigkeit und Selbstverwirklichung in sozialer Verantwortung sollen in der Betreuung ebenso berücksichtigt werden wie Selbstbestimmung und Mitverantwortung als wesentliche Erziehungsziele.

Die Welt zu entdecken und hinter die Dinge zu schauen, das sind wichtige Bestandteile unserer Pädagogik. Darüber ist es unser Anliegen, die Vermittlung von Basiskompetenzen im Lesen, Schreiben und Rechnen zu unterstützen.

Unser Programm beinhaltet nach Schulschluss neben Mittagessen und der Betreuung der Lernzeiten (ehemalige Hausaufgabenzeit) auch Maßnahmen zur Förderung sprachlicher und mathematischer Fähigkeiten, feste Gruppenzeiten und ein breit gefächertes AG-Angebot. Ebenso gibt es mehrmals in der Woche die Möglichkeit, auch am Nachmittag die Lernwerkstatt zu besuchen und dort frei zu forschen. Im Rahmen eines strukturierten Tagesablaufs können die Kinder lernen, ihre Zeit sinnvoll zu gestalten. Das gemeinschaftliche Essen, Arbeiten und Spielen gehört ebenso dazu wie ein Wechsel von Ruhe und Aktivität, von Anleitung und freiem Spiel und von Großgruppe, Kleingruppe und Einzeltätigkeit.

In den Schulferien haben unsere Kinder die Möglichkeit, an Projekten in den Bereichen Kunst, Kultur, Sport und Naturwissenschaften teilzunehmen. Auch Projekte im Bereich des sozialen Lernens gehören regelmäßig zum Programm. Unsere Projekte dauern jeweils eine Woche und vermitteln nachhaltiges Wissen, Spaß und Freude.

Futurelab

Forschendes Lernen und Soziales Lernen sind die Schwerpunkte unserer kölsch­italienischen Schule. Im Rahmen unserer Schulentwicklung haben wir uns dazu entschlossen, das Thema „Nachhaltigkeit und Umweltschutz“ zum Schwerpunktthema zu machen und „Grundschule für Nachhaltigkeit“ zu werden. Hierzu kooperieren wir mit unserem Partner BRANDS FOR GOOD und haben ein Programm entwickelt, welches wir nun an den Start bringen wollen. Unsere Schule zeichnet sich vor allem durch die hervorragende Kooperation zwischen dem Vormittag (Lehrer*innen) und dem Nachmittag (Team des Offenen Ganztags (OGS)) aus, so dass wir die oben genannten Themen ganztägig und umfassend an unsere Schüler vermitteln können. Dies gelingt auch durch die hohe Motivation unseres persönlich sehr interessierten und engagierten Großteams. Unser Ziel ist es, den Schülerinnen und Schüler die Wichtigkeit des Themas „Nachhaltigkeit und Umweltschutz“ bewusst zu machen und dies in ihrem eigenen Handeln zu berücksichtigen. So werden sie zu verantwortungsvollen Erwachsenen mit einem aufmerksamen Blick auf dieses Thema, das von großer Bedeutung für die Zukunft unseres Planeten ist.

Lernwerkstatt

Eins unserer Ziele ist es, die Lernzeiten individuell zu gestalten. So gibt es jeden Donnerstag die Möglichkeit für einzelne Kinder aller Klassen, in der Lernwerkstatt frei zu Forschen und dabei gleichzeitig in Sachunterrichtsthemen gefördert und gefordert zu werden. Jede Woche wird ein wechselndes Angebot aus den Bereichen Technik, Physik oder einem anderen naturwissenschaftlichen Fach angeboten.
In der Lernwerkstatt kooperieren wir mit diversen Kitas aus dem Veedel und laden regelmäßig Vorschulkinder zum gemeinsamen Forschen ein.
Vor- und nachmittags setzen wir die Technik Türme ein, diese bieten vielfältige Experimentier- und Baukästen aus den Bereichen Technik und Naturwissenschaft. Diese Angebote fördern effektives und forschendes, fächerübergreifendes Lernen spielerisch. Die Kinder arbeiten in Kleingruppen oder auch in Partnerarbeit, aber auch alleine kann experimentiert und konstruiert werden. Sowohl alltägliche als auch besondere Phänomene sind selbsterklärend für unsere Kinder aufbereitet. Die Kinder lernen handlungsorientiert auf kooperative und kreative Art und setzen direkt das Gelernte in die Realität um.

Forscher AG Zugweg.pdf

Team

Um diese Ziele zu erreichen, arbeiten wir seit dem Schuljahr 2017/18 nach dem neuen Konzept: Klasse = Gruppe mit festen Gruppen, die dem Klassenverband entsprechen. KlassenlehrerIn und GruppenleiterIn bilden ein Klassenteam und arbeiten zum Wohl der Kinder eng zusammen. Die pädagogischen Fachkräfte sind in den Randstunden anwesend, unterstützen den Unterricht und haben die Möglichkeit, individuell zu fördern und fordern. Die Lernzeiten werden ein- bis zweimal pro Woche von den Lehrkräften unterstützt.

Die Freizeitgestaltung am Nachmittag wird vom pädagogischen Team gestaltet, geleitet wird das Team von der pädagogischen Leitung, welche Ansprechpartnerin für Kinder, Eltern und Lehrer ist.

Ferienprogramm

In den Schulferien haben unsere Kinder die Möglichkeit, an Projekten im Bereich Kunst, Kultur, Sport und Naturwissenschaften teilzunehmen. Auch Projekte im Bereich des sozialen Lernens gehören regelmäßig zum Programm. Unsere Projekte dauern jeweils eine Woche und vermitteln nachhaltiges Wissen, Spaß und Freude.

AG-Programm

Musik und Tanz, Kreativität, Naturwissenschaft, Sport und Entspannung sind die Schwerpunkte unserer an das Schulprogramm angelehnten Arbeitsgemeinschaften. Jedes Kind kann sich aus dem vielfältigen Programm 1 AG aussuchen. Um die Kontinuität der Gruppen und das Durchhaltevermögen zu stärken, sehen wir einen jährlichen AG-Wechsel vor.
Alle Arbeitsgemeinschaften werden entweder von professionellen Anbietern durchgeführt oder im Verbund mit Künstlern, Lehrern und Gruppenleitern, die eine spezielle Affinität/Ausbildung im jeweiligen Gebiet mitbringen.

Catering

Die Firma Uwe Nickut liefert täglich das Mittagessen für unsere Kinder. Sie bietet frische, leckere, leichte und vollwertige Mahlzeiten - teilweise in Bio-Qualität - an. Jede Mahlzeit wird täglich frisch zubereitet. Seit über 20 Jahren überzeugt die Küche Uwe Nickut’s durch Leidenschaft und den Einsatz von hochwertigen Lebensmitteln.

Die Firma Nickut ist Mitglied im Verein „United Against Waste“ (gemeinsam gegen Verschwendung). Wir als Kunde profitieren von einer reichhaltigen Angebotsvielfalt, die allen Ansprüchen ausgezeichneter Verpflegung gerecht wird. Die Speisepläne werden für die einzelnen Bedürfnisse zusammengestellt und beinhalten selbstverständlich auch vegetarische, allergenfreie und bio-geprüfte Mahlzeiten.

Die Kinder sind an der Auswahl des Mittagessens beteiligt. Regelmäßig wählt eine Gruppe gemeinsam mit der Gruppenleiterin das Essen für eine Woche aus. Der Preis für die Verpflegung beträgt derzeit 55,- Euro/Monat an 12 Monaten im Jahr.

Ansprechpartner

Pädagogische Leitung: Pia Junge
Sprechstunde: montags, mittwochs und donnerstags: 15:30-17:00 Uhr
Tel.: 0221-355 0134 19 oder 0221-355 0134 22
Fax: 0221-355 0134 30
E-Mail: ogszugweg@mikis-ev.de

Ansprechpartner

Mikis e.V. an der
KGS Zugweg

Leitung: Pia Junge
Zugweg 42-44
50677 Köln

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag Betreuung 11:40-16:00 Uhr
(Spätbetreuung nach Anmeldung bis 17:00 Uhr)
Tel.: 0221-355 0134 19 oder 0221-355 0134 22
Fax: 0221-355 0134 30

Sprechstunde:
Montags 9:00h-11:00 Uhr

E-Mail:

Fachberatung Schulsozialarbeit und OGS:
Dipl.-Sozialpädagogin Anne Gau
Tel.-Nr. 0221-399 803 13
Sprechstunde montags 9:00-11:00 Uhr

Koordination Integrationshilfe:
Pascal Siffert
Tel.-Nr.: 0177-7443397
Email: schulbegleitung@mikis-ev.de

Web:
www.kgszugweg.de